Kissen – Die Qual der Wahl!

//Kissen – Die Qual der Wahl!

Kissen – Die Qual der Wahl!

Welches Kissen bringt erholsamen Schlaf?

Das richtige Kissen zu finden ist Maßarbeit. Gut ist es, wenn man Probekissen zu Hause in Ruhe und ausgiebig testen kann. Die große Auswahl an Kopfkissenformen und Füllungen macht die Entscheidung schwer. Ohne fachkundige Beratung und individuelle Anpassung an persönliche Bedürfnisse sollte man kein Kissen kaufen. Gute Bettenfachgeschäfte, wie z.B. das Betten-Depot in Mönchengladbach, bieten den wichtigen Service und nur damit vermeidet man Fehlkäufe.

Kann das richtige Kissen bei Nackenschmerzen helfen?

Kopfschmerzen und Nackenverspannungen schon am Morgen? Wie soll man da den Tag überstehen? Wenn man tagsüber stundenlang am PC sitzt ist es wichtig nachts auf dem richtigen Kissen zu entspannen. Das falsche Kissen stützt den Nacken nur unzureichend. Die Halswirbelsäule ist nicht richtig gelagert und hängt durch. Das führt dazu, dass die Wirbelkörper auf der durchhängenden Seite gegeneinander drücken und sogar Nerven eingeklemmt werden können. Weiterhin versucht die Muskulatur,  die fehlende Unterstützung auszugleichen und den kiloschweren Kopf zu halten. Das führt dann auch beim Schlaf zu Verspannungen und verhindert, dass sich die Nackenmuskulatur nachts erholen kann.

Welches Kissen für welchen Schläfer? Rücken – Bauch oder Seitenschläfer?

Bei Kopfkissen gibt es eine große Auswahl. Das klassische Federkissen 80/80 oder 40/80, Kissen für Allergiker, Kissen mit Naturhaarfüllung und Nackenstützkissen oder auch noch spezielle Seitenschläferkissen. Insgesamt werden 300 verschiedene Kissenarten angeboten und jeden Monat kommen ca.3 Neue hinzu. Man sollte sich erstmal merken, dass alle 5 Jahre ein neues Kissen angeschafft werden sollte.

Für den Kuschelschläfer:  Das 80/80 Federkissenist zum Kuscheln geeignet, aber als Stütze für den Nacken nicht zu empfehlen.

Der Rückenschläfer: Er braucht ein flaches Kissen. Das Maß 40/80 kann hier empfohlen werden, da das Kissen nur unter dem Kopf liegt und die Schulter direkt auf der Matratze liegen kann. Der Kopf wird so am Abknicken gehindert und die Wirbelsäule bleibt gerade.

Der Bauchschläfer:  10% sind echte Bauchschläfer und  brauchen  ein spezielles Kissen. Ohne Kissen verkrampfen die Muskeln.  Wer nur halb verdreht auf dem Bauch liegt, braucht eine spezielle Beratung im Bettenfachgeschäft. Diese Notschlafhaltung entsteht durch eine schlechte Matratze und muss dringend abgeändert werden.

Der Seitenschläfer: Hier gibt es ein spezielles Seitenschläferkissen . Dieses Kissen vereint die Vorteile mehrerer Kissen in einer besonderen 7 Form. Es ist ein angenehm stützendes Kopfkissen, welches die Nacken und Schulterpartie entlastet und gleichzeitig eine perfekte Beinauflage bietet. Die stabile Beinauflage hält die Wirbelsäule in Balance und polstert gleichzeitig die Knie. Durch die Summe der positiven Faktoren wird ein erholsamer Schlaf in Seitenlage gefördert und die von vielen Medizinern abgeratene Bauchlage kann leichter vermieden werden. Im Betten-Depot in Mönchengladbach kann man dieses Kissen probeliegen.

Worauf sollte ein Allergiker achten?

Betroffene müssen beim Kissenkauf nicht unbedingt auf Kunstfasern ausweichen, denn es gibt für Allergiker milbendichte Bezüge. Diese Encasings sind für Milben undurchlässig und bei 60°C waschbar.  Allergiker können damit alle gängigen  Füllmaterialen für ihr Kissen nutzen.

Kann man ein Kissen waschen?

Daunen und Federkissen können sie in der Waschmaschine bei bis zu 60° waschen. Als Waschmittel nimmt man Feinwaschmittel für Wolle und Seide. Zum Trocken  kann man das Kissen zusammen mit Tennisbällen  im Schongang in den Trockner geben. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, muss man den Nässesensor des Trockners  abschalten, weil das Inlett schneller trocken ist als die Füllung.

Was ist ein Nackenstützkissen?

Nackenstützkissen  sorgen dafür, dass der Halswirbelbereich entspannt liegen kann. Das Nackenstützkissen funktioniert, indem der Kopf waagerecht auf einem Schaumstoff oder Latexblock  gehalten wird und somit im Bereich des Halswirbels nicht abknicken kann. Da es eine Vielzahl an Formen und Materialmix beim Nackenstützkissenangebot gibt, ist es unbedingt nötig, dass das geeignete Kissen durch Probeliegen herausgefiltert  wird. Das Bettenfachgeschäft ist auch hier der kompetente Ansprechpartner, da hier beim Vorgespräch schon  auf die bestimmten Schlafgewohnheiten und anatomischen Besonderheiten eingegangen wird und das große Angebot eingegrenzt werden kann. Auch hier bietet das Betten-Depot in Mönchengladbach einen umfassenden, kompetenten Service.

Expertentipp:

Je mehr Nackenprobleme man hat, umso länger muss man auch Probeliegen. Mindestens 15-30 Minuten. Man sollte auch auf dem gleichen Bettsystem, auf dem man später  das Kissen nutzt, das Kissen ausprobieren. Denn Kissen, Matratze und Lattenrost  funktionieren immer als Einheit.

2018-05-07T16:15:53+00:00 Mai 29th, 2014|Kissen|Kommentare deaktiviert für Kissen – Die Qual der Wahl!

Über den Autor: