Stille Nacht, kalte Nacht? Schlafzimmer richtig beheizen

//Stille Nacht, kalte Nacht? Schlafzimmer richtig beheizen

Stille Nacht, kalte Nacht? Schlafzimmer richtig beheizen

Meteorologisch ist am 1. Dezember Winterbeginn, doch adventliche Temperaturen kündigen sich auch schon früher an. Damit einher gehen altbekannte Fragen: Wie soll man das Schlafzimmer heizen? Welche Temperatur im Schlafzimmer ist am besten geeignet, um erholsamen Schlaf zu finden? Und wie erreicht man sie am besten, wenn es draußen stürmt und friert?

Die beste Temperatur zum Schlafen

Je weniger sich unser Körper anstrengen muss, um seine Temperatur zu halten, desto angenehmer. Die Indifferenztemperatur, welche der Mensch weder als kalt noch warm empfindet, liegt ungefähr bei 27 bis 31 °C. Entsprechend wird laut Forschenden des Universitätsklinikums Lille im Schlaf Thermoneutralität bei einer Umgebungstemperatur von 30-32°C ohne Nachtwäsche und 16-19°C mit einem Pyjama oder mindestens einem Bettlaken erreicht. Auch, wenn es nicht wenige Nacktschläfer gibt, nutzen diese in aller Regel zumindest eine Decke. So gilt es, dass das Schlafzimmer allgemein auf 16-19°C geheizt werden sollte, wenn die Außen- und damit dauerhaft auch Raumtemperatur darunterfällt.

Heizung im Schlafzimmer

Die meisten Menschen haben hierzu heutzutage eine Heizung im Schlafzimmer. Wenn es sich bei dieser um eine Zentralheizung handelt, kann es zunächst sein, dass diese auch zentral nachts ausgeschaltet wird. Sofern hierfür keine Lösung gefunden wird oder diese gar nicht gewünscht ist, muss man ohnehin auf andere Erwärmungsmöglichkeiten ausweichen. Gleiches gilt bei Schlafzimmern ohne Heizung. Zu diesen Möglichkeiten zählen lange Schlafbekleidung, Winterbettwäsche und Heizkissen. Was dann auch wegfällt, sind Überlegungen zur Heizungsluft.

Gute Luft trotz Heizung

Ein Problem bei künstlicher Erwärmung der Schlafzimmertemperatur ist der damit einhergehende Luftfeuchtigkeitsverlust. Wer kennt nicht das unangenehme Gefühl, wenn Nasenschleimhäute und Hals durch Heizungsluft trocken werden? Dies kann auch Erkältungen begünstigen, weil in der Nase beim Einatmen Bakterien nicht vergleichbar effektiv gefiltert werden. In jedem Fall sollte also vor dem Einschlafen und nach dem Aufstehen das Zimmer stoßgelüftet werden. Weitere Maßnahmen sind Wasserschalen oder angehängte Behälter für den Heizkörper im Schlafzimmer. Natürlich kann auch über ein professionelles Luftbefeuchtungsgerät, bspw. einen Verdampfer oder Zerstäuber die Luftfeuchtigkeit im Schlafzimmer geregelt werden.

Beratung rund um guten Schlaf

Wie auch immer Sie Ihr Schlafzimmer auf die optimale Indifferenztemperatur bringen, bei der richtigen Decken- und Bettwäschewahl stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat beiseite. Unsere Experten im Betten-Depot kennen die Anforderungen, um saisonal die optimale Ausstattung zu Ihren Temperaturbedürfnissen zu empfehlen. Machen Sie noch heute einen Termin aus oder schauen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie!

2019-12-12T13:54:26+00:00 Dezember 11th, 2019|Schlafen|Kommentare deaktiviert für Stille Nacht, kalte Nacht? Schlafzimmer richtig beheizen

Über den Autor: